Menu

Fadenlifting in Bern

Fakten zum Fadenlifting

Dauer der Behandlung:etwa ½ -1 Stunde
Betäubung:Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt:nicht erforderlich
Entfernung der Fäden:nicht erforderlich
Sport:etwa 1 Woche nach der Behandlung
Preis:ab CHF 1.200

Beim morgendlichen Blick in den Spiegel wünschen Sie sich Ihr jugendliches Aussehen zurück, doch ein Facelifting kommt für Sie nicht infrage? In unserer Praxis in Bern können wir Ihnen ohne einen operativen Eingriff zu einem jüngeren Aussehen verhelfen. Das sogenannte Fadenlifting hebt in einer unkomplizierten Behandlung abgesunkene Bereiche des Gesichtes wieder an.

Video zum Fadenlifting

Was ist ein Fadenlifting?

Bei einem Fadenlifting handelt es sich um eine moderne Methode der ästhetischen Medizin, bei dem Falten und durch den Alterungsprozess erschlaffte Hautpartien gestrafft und wieder angehoben werden können. Dazu werden dünne, transparente Fäden, die mit kleinen Häkchen versehen sind, in regelmässigen Abständen in die Haut eingebracht. Je nach zu behandelnder Hautregion gibt es unterschiedliche Arten und Techniken des Fadenliftings, die auf die individuellen Vorstellungen und Wünsche des Patienten abgestimmt werden.

Was bewirkt ein Fadenlifting?

Die Durchführung eines Fadenliftings führt zu einem Anheben abgesunkener Gesichtspartien und regt die körpereigene Kollagenproduktion an. Die Haut wirkt insgesamt straffer, frischer und jünger. Ein sanftes Lifting der behandelten Hautbereiche ist das Ergebnis, wobei die natürliche Gesichtsmimik erhalten bleibt und Gesichtskonturen gezielt hervorgehoben werden können.

Wie läuft ein Fadenlifting ab?

Bevor das eigentliche Fadenlifting durchgeführt wird, führt Dr. Kiermeir ein ausführliches Gespräch mit Ihnen, um Ihre Vorstellungen zu erfragen und den Ablauf der Behandlung in Bern mit Ihnen zu besprechen. Für eine schmerzarme Behandlung kommt eine lokale Betäubung zum Einsatz. Mittels einer dünnen Nadel werden die transparenten, selbstauflösenden Fäden in die entsprechenden Bereiche der Haut eingebracht. Die Anzahl der Fäden ist abhängig von der behandelten Region als auch vom Alterungsgrad der Haut und kann zwischen 2 - 4 oder mehr Fäden variieren. Je nach behandelter Hautregion und gewünschtem Ergebnis dauert die Behandlung 20 - 60 Minuten. Die Fäden bilden ein stabiles Netzwerk, das von Kollagen ummantelt wird, wodurch die Haut an Straffheit gewinnt. Die Behandlung wird in unserer Praxis ambulant durchgeführt und das endgültige Ergebnis können Sie nach etwa 6 - 12 Wochen geniessen. Die eingebrachten Fäden werden nach 10 - 12 Monaten rückstandslos abgebaut. Durch die Anregung der Kollagenproduktion der Haut mit der Einbringung der Fäden kann der Behandlungseffekt jedoch bis zu 2 Jahre anhalten. Danach ist die Behandlung auf Wunsch beliebig wiederholbar.

An welchen Körperstellen kann ein Fadenlifting durchgeführt werden?

Die Behandlungsmöglichkeiten mit einem Fadenlifting sind vielfältig. Primär wird die nicht-invasive Therapie im Gesicht eingesetzt um Stirn und Schläfen, Augenbrauen oder auch den Wangen- und Kieferbereich zu straffen. Jedoch sind auch der Hals und Dekolleté sowie Oberarme, Oberschenkel, Gesäss und die Brust mit der Behandlungsmethode erfolgreich und risikoarm behandelbar.

Für wen ist ein Fadenlifting geeignet?

Grundsätzlich ist ein Fadenlifting zu empfehlen, wenn die ersten Anzeichen der Hautalterung eintreten. Das Erschlaffen der Gesichtshaut und erste Fältchen können mit dieser Methode wirksam behandelt und dem Alterungsprozess entgegengewirkt werden. Ist ein chirurgisches Facelifting nicht erwünscht oder zu früh, so bietet das Fadenlifting die ideale Behandlungsmethode.

Was kostet ein Fadenlifting?

Die Kosten für ein Fadenlifting belaufen sich auf etwa 1.200 CHF und können je nach zu behandelndem Hautareal variieren.

Fadenlifting vs. Facelifting - was sind die Unterschiede?

Bei einem Fadenlifting handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff, bei dem keine Hautschnitte angewendet werden und lediglich eine lokale Anästhesie für eine schmerzfreie Behandlung nötig ist. Der natürliche Gesichtsausdruck bleibt bei einem Fadenlifting erhalten und die Belastung für den Körper ist wesentlich geringer als bei der Durchführung eines herkömmlichen Faceliftings. Ein weiterer Unterschied zum normalen Facelifting ist, dass die Ergebnisse direkt nach der Behandlung zu sehen sind. Grundsätzlich ist ein Facelifting mit mehr Risiken und Nebenwirkungen als auch mit einem längeren Heilungsprozess verbunden, da es sich um einen chirurgischen Eingriff in Vollnarkose handelt. Zugleich führt ein herkömmliches Facelifting zu einer dauerhaften Straffung des Gesichts, deren Resultate nicht mit denen eines Fadenliftings zu vergleichen sind.

Video zum Fadenlifting vs. Facelifting

Nehmen Sie Kontakt auf

Ein Fadenlifting ist die perfekte Methode, wenn Filler-Behandlungen bei Ihren Falten nicht anschlagen, Sie sich aber auch noch keinem Facelift unterziehen möchten. Gerne berät Sie Dr. Kiermeir in unserer Praxis für Ästhetische Medizin in Bern ausführlich zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer 031 511 43 82. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

031 511 43 82