Menu

Handverjüngung in Bern

Fakten zur Handverjüngung

Methoden:Filler, Eigenfett, Laser, Mikro-Dermabrasion, PRP-Therapie, Mesotherapie
Dauer der Behandlung:abhängig von Behandlungsmethode
Betäubung:Lokale Betäubung durch Anästhesiecreme; evtl. Dämmerschlaf bei Eigenfett-Behandlung
Klinikaufenthalt:nicht erforderlich
Entfernung der Fäden:nicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeit:je nach Behandlungsmethode
Preis:je nach Behandlungsmethode

Die ersten Zeichen der Hautalterung sind vor allem im Gesicht und an den Händen sichtbar, da diese Bereiche unseres Körpers Sonne sowie Kälte ausgesetzt sind. Mit Hilfe einer Handverjüngung erhalten besonders die empfindlichen Handrücken wieder mehr Spannkraft - die Haut sieht jünger und frischer aus.

Was ist eine Handverjüngung?

Mit zunehmenden Alter verliert die Haut an den Händen an Volumen und Feuchtigkeit. Das Unterhautfettgewebe schwindet mit dem Alterungsprozess, wodurch die Haut trocken und dünn wirkt. Venen sowie Sehnen und Mittelhandknochen treten unschön hervor. Besonders unangenehm sind Pigmentveränderungen, die auf unserer Haut braune kleine Flecken entstehen lassen. Da unsere Hände wie unser Gesicht allen Wetterbedingungen und Einflüssen ausgesetzt sind (z.B. Chemikalien in Spülmittel, UV-Strahlung), ist eine Pflege mit entsprechenden Handcremes und einem hohen Lichtschutzfaktor unerlässlich, um die Zeichen der Hautalterung der Hände zu reduzieren. Ist es dafür bereits zu spät, bieten wir unseren Patienten in unserer Praxis in Bern eine Handverjüngung für ein frischeres Aussehen der Hände und Handrücken. Anhand eines speziellen Füllmaterials, das Calcium-Hydroxylappatit (eine in unseren Knochen vorkommende Substanz) enthält, kann die Haut an den Handrücken wieder aufgepolstert werden.

Wie läuft eine Handverjüngung ab?

In unserer Praxis führen wir vor jeder Behandlung ein ausführliches Beratungsgespräch mit unseren Patienten durch, um Ihre Erwartungen einschätzen und das weitere Vorgehen planen zu können.

Vor der Durchführung einer Handverjüngung werden die entsprechenden Hautareale mit Hilfe einer speziellen Creme betäubt. Dadurch ist der minimal-invasive Eingriff so gut wie schmerzfrei. Nun werden mit Hilfe atraumatischer, stumpfer Kanülen die Filler in die Haut injiziert. Die injizierten Filler verleihen Ihren Händen neues Volumen und die Haut sieht jünger und frischer aus. Falten sowie stark hervortretende Adern sind nach der Hautverjüngung nicht mehr sichtbar. Die Behandlungsdauer erstreckt sich je nach Umfang in der Regel über circa 30 - 60 Minuten. Optional können auch störende Altersflecken durch eine anschliessende Lasertherapie entfernt werden, um das Ergebnis noch zu optimieren. Nach der Therapie können Sie die Praxis verlassen und Ihrem Alltag wieder nachgehen.

Wie lange hält eine Handverjüngung an?

Die Handverjüngung mit Fillermaterialien wie Hyaluronsäure hält in etwa 5 - 8 Monate an und kann beliebig wiederholt werden.

Ist eine Handverjüngung schmerzhaft?

Vor der Injektion der Füllmaterialien wird eine betäubende Creme auf die Hände aufgetragen, die für eine schmerzarme Behandlung sorgt. Lediglich ein leichtes Pieken ist für den Patienten spürbar.

Wie sieht die Nachsorge bei einer Handverjüngung aus?

Am Behandlungstag selbst sollten anstrengende Tätigkeiten, Sport sowie Sauna vermieden werden. Etwa 1 - 2 Tage nach der Behandlung können Sie das Behandlungsergebnis geniessen und wieder normal am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Welche Risiken und Nebenwirkungen birgt eine Handverjüngung?

Da die Faltenbehandlung der Haut mit Hilfe von Fillern durchgeführt wird, die körpereigene Substanzen enthalten, sind Unverträglichkeitserscheinungen und allergische Reaktionen so gut wie ausgeschlossen. Die Einbringung der Injektionsnadeln kann jedoch dazu führen, dass kleine Blutgefässe zerstört werden, was zu leichten blauen Flecken führen kann. An den Einstichstellen kann es ausserdem zu Rötungen und leichten Schwellungen kommen. Die genannten Nebenwirkungen klingen in der Regel jedoch innerhalb weniger Tage nach der Behandlung wieder ab.

Was kostet eine Handverjüngung?

Die Kosten einer Handverjüngung in unserer Praxis in Bern belaufen sich auf etwa 500 CHF pro Hand. Je nach Umfang der Faltenbehandlung und den aufzufüllenden Hautarealen können die Endkosten jedoch individuell variieren.

Wer sollte eine Handverjüngung durchführen?

Ein Handlifting ist grundsätzlich für Jeden möglich, der sich mit den Alterserscheinungen seiner Hände unwohl fühlt und sich wieder schöne, glatte Hände wünscht.

Nehmen Sie Kontakt auf

Falten oder Pigmentflecken an Ihren Händen stimmen Sie unzufrieden? Wir bieten zahlreiche Methoden der Handverjüngung, welche Ihnen Ihr Wohlbefinden zurückgeben. Gerne berät Sie Dr. Kiermeir in unserer Praxis für Ästhetische Medizin in Bern ausführlich zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer 031 511 43 82. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

031 511 43 82