Menu

Marionettenfalten

Fakten zur Behandlung von Marionettenfalten

Methode:Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure
Dauer der Behandlung:etwa 10 – 30 Minuten
Betäubung:nicht erforderlich, ggf. Anästhesiecreme zur lokalen Betäubung
Klinikaufenthalt:nicht erforderlich
Entfernung der Fäden:nicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeit:i.d.R. noch am selben Tag
Preis:ab CHF 600

Tiefe Marionettenfalten sind eine unangenehme Erscheinung, die auf die zunehmende Erschlaffung der Gesichtshaut mit dem Alter oder auch genetische Veranlagung zurückgeführt werden können. Sie gehören wohl zu den unbeliebtesten Falten einer Frau und schliessen in manchen Fällen direkt an die Nasolabialfalte an. Wie bei einer traurigen Marionette wirken die tiefen Falten, wenn sie stark ausgeprägt sind und grenzen das Kinn vom Rest des Gesichts ab.

Was sind Marionettenfalten?

Marionettenfalten, auch als Mundwinkel- oder Mentolabialfalten bezeichnet, verlaufen schräg vom oberen Mundwinkel aus und können sich bis zum Rand des Unterkiefers hinunterziehen. Die häufig sehr ausgeprägten Falten verleihen dem Gesicht einen traurigen und missmutigen Ausdruck.

Was sind die Ursachen für Marionettenfalten?

Die unschönen Furchen entstehen durch das Absenken der Wangenhaut mit dem natürlichen Alterungsprozess. Schon ab dem 20. Lebensjahr verliert die Haut kontinuierlich an Spannkraft und Volumen. Ab einem Alter von etwa 30 Jahren werden die ersten Falten sichtbar.

Starke mimische Bewegungen der Mundpartie, wie das Zusammenpressen der Lippen oder das Hochziehen des Kinns können die Faltenbildung zusätzlich unterstützen. Eine weitere, jedoch eher seltene Ursache kann eine veränderte Kieferposition sein, was beispielsweise durch schlecht sitzende Zahnprothesen, Brücken oder fehlende Zähne ausgelöst werden kann. In einem solchen Fall sollte zunächst der entsprechende Facharzt aufgesucht werden, bevor ästhetische Korrekturen vorgenommen werden.

Wie kann man Marionettenfalten behandeln?

Marionettenfalten können durch die Unterspritzung mit Hyaluronsäure effektiv behandelt werden, um das fehlende Volumen wieder aufzufüllen. Die feuchtigkeitsspeichernde Substanz ist in unserem Bindegewebe enthalten und verleiht unserer Haut einen frischen Ausdruck. Eine Lokalbetäubung sorgt für eine schmerzfreie Durchführung des minimal-invasiven Eingriffs. Nun wird das Fillermaterial mit Hilfe einer speziellen, sehr dünnen Nadel in die verschiedenen Gewebsschichten der entsprechenden Hautbereiche injiziert. Die Behandlung mit Hyaluronsäure versorgt das Gewebe zu grossen Teilen wieder mit Feuchtigkeit, wodurch die Haut sich glättet und einen frischen Ausdruck verleiht. Die Behandlungsdauer beläuft sich auf etwa 20 Minuten.

Weitere mögliche Behandlungsoptionen sind das Injizieren von Botulinumtoxin A oder die Durchführung eines operativen Facelifts. Da sich die Hyaluronsäureunterspritzung jedoch äusserst gut bewährt hat und keinen großen Eingriff erfordert, empfehlen wir unseren Patienten meist eine Behandlung mit Hyaluronsäure. In jedem Fall betrachten wir in unserer Praxis in Bern aber Ihre individuellen Voraussetzungen und entscheiden gemeinsam mit Ihnen, mit welcher Behandlung ein optimales Ergebnis erreicht werden kann.

Wie oft muss die Behandlung der Marionettenfalten wiederholt werden?

Die Anzahl der nötigen Behandlungen richtet sich individuell nach der Tiefe der Marionettenfalten. Prinzipiell ist der Behandlungsaufwand bei starker Ausprägung der Falten nicht zu unterschätzen, da dies meist auf einen starken Volumenverlust in der Kinnregion zurückzuführen ist.

Wie lang hält die Behandlung der Marionettenfalten?

Die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure hält in der Regel 5 - 8 Monate an, bis die Haut die injizierte Substanz wieder abbaut.

Wie viel kostet die Behandlung der Marionettenfalten?

Die Behandlung von Marionettenfalten in unserer Praxis in Bern ist ab 600 CHF möglich. Die endgültigen Kosten sind jedoch von der Tiefe und Ausprägung der Falten und somit von der benötigten Materialmenge abhängig.

Was ist nach der Behandlung von Marionettenfalten zu beachten?

Nach der Behandlung von Marionettenfalten (Mentolabialfalten) gilt es grundsätzlich alle Betätigungen, die die Haut zum Schwitzen bringen in den ersten Tagen nach der Behandlung zu vermeiden. Intensive Sonneneinstrahlung, Solarium- sowie Saunabesuche sollten demnach in den ersten Tagen nach der Behandlung nicht auf Ihrem Tagesplan stehen. Vermeiden Sie zudem das Berühren der behandelten Hautareale für mindestens 2 - 3 Tage.

Nehmen Sie Kontakt auf

Marionettenfalten lassen Ihren Ausdruck oftmals grimmig erscheinen? Durch eine Faltenunterspritzung können diese Falten geglättet werden, so dass Sie Ihre Lebensfreude auch nach aussen zeigen können. Gerne berät Sie Dr. Kiermeir in unserer Praxis für Ästhetische Medizin in Bern ausführlich zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer 031 511 43 82. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

031 511 43 82